zum Inhalt springen

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22

Die Mitarbeiter des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht bieten im Wintersemester 2021/22 die folgenden Lehrveranstaltungen an:
 

 

Prof. Dr. Martin Henssler

Vertiefung im Gesellschaftsrecht, insbesondere Kapitalgesellschaftsrecht

Die Vorlesung behandelt das Recht der GmbH und der Aktiengesellschaft. Es wird Wert gelegt auf die Vermittlung der Grundzüge dieser umfangreichen Rechtsgebiete, der Strukturunterschiede zwischen beiden Gesellschaftsformen und der Unterschiede zum Recht der Personengesellschaften. Der vorherige Besuch des Grundkurses Handels- und Gesellschaftsrecht wird vorausgesetzt.

Nähere Informationen finden Sie in Klips 2.0.

 

Mitbestimmung in Betrieb und Unternehmen (auch für Studierende der WiSo-Fakultät)

Die Vorlesung behandelt die Wahl und das Amt des Betriebsrats, die Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten sowie die Mitbestimmung der Arbeitnehmer im Unternehmen nach dem Drittelbeteiligungsgesetz und dem Mitbestimmungsgesetzt. Der vorherige Besuch des Grundkurses Arbeitsrecht wird vorausgesetzt.

Nähere Informationen finden Sie in Klips 2.0.

 

Koalitions-, Tarif und Arbeitskampfrecht (auch für Studierende der WiSo-Fakultät)

Die Vorlesung behandelt Begriff und Aufgaben der Koalitionen (Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände) sowie den verfassungsrechtlichen Schutz der Koalitionsfreiheit; Abschluss und Inhalt von Tarifverträgen, Grenzen der Tarifautonomie, Tariffähigkeit und Tarifzuständigkeit, Tarifbindung, unmittelbare und zwingende Wirkung von Tarifnormen, Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen; Verfassungsrechtliche Grundlagen des Arbeitskampfes, Voraussetzungen rechtmäßiger Arbeitskämpfe, Rechtsfolgen rechtmäßiger und rechtswidriger Arbeitskämpfe. Der vorherige Besuch des Grundkurses Arbeitsrecht wird vorausgesetzt.

Nähere Informationen finden Sie in Klips 2.0.

 

Schwerpunktseminar im Schwerpunktbereich 1 (Unternehmensrecht) und Schwerpunktbereich 5 (Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Versicherungsrecht, Medizinrecht und Gesundheitsrecht)

Auch im WS 2021/2022 findet erneut ein Schwerpunktseminar statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

 



 

Dr. Christian Deckenbrock

Schuldrecht Allgemeiner Teil am Beispiel des Kaufvertrages (I), Gruppe 2: K-Z   

Diese Vorlesung richtet sich an alle Studierenden, deren Nachname mit einem der Buchstaben von K bis Z beginnt und die nicht zugleich in einem binationalen Bachelorstudiengang eingeschrieben sind. Nur diese Studierenden sind berechtigt, an der Zwischenprüfungsklausur zu dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Studierende, deren Nachname mit einem der Buchstaben von A bis J beginnt sowie - unabhängig vom Nachnamen - alle Studierenden binationaler Bachelorstudiengänge, sollten die Parallelvorlesung besuchen, weil sie nur die hierzu gehörende Klausur schreiben dürfen (Zuteilung nach § 30 Absatz 3 Satz 2 Studien- und Prüfungsordnung, http://www.jura.uni-koeln.de/studpro_2014.html#c26313).

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Klips 2.0.



Prof. Dr. André Jacques Dicken

Bilanzierung für Juristinnen/Juristen

Ziel der Vorlesung Bilanzierung für Juristinnen/Juristen ist es, den Teilnehmenden der juristischen Masterstudiengänge ein grundlegendes Verständnis der handelsrechtlichen Bilanzierungsvorschriften und -techniken zu vermitteln. Buchführung und Bilanzierung stellen als Einheit den Nukleus des Rechnungswesens dar, auf den alle weiteren Unternehmensrechnungen aufbauen.

Die Funktionsweise der Buchführung wird mit einer Vielzahl praktischer Beispiele dargestellt. Im Rahmen der Bilanzierung werden die zur Auslegung der Bilanzierungsvorschriften notwendigen Bilanztheorien behandelt und es wird auf grundlegende Bilanzierungs- und Bewertungsprinzipien eingegangen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Bilanzierung von immateriellen Vermögensgegenständen und Rückstellungen.

Bitte melden Sie sich über Klips an und schicken Sie zusätzlich eine E-Mail direkt an andre.dicken@gmx.de unter Angabe von Vorname, Name, Matrikelnummer und Studiengang, dass Sie sich angemeldet haben.

Termine:
1. Sa., 15.01.2022, 9-17 Uhr, Hörsaal VIIa
2. Sa., 29.01.2022, 9-17 Uhr, Hörsaal VIIa
(Die Teilnahme an beiden Terminen ist Pflicht.)

Literatur:
Dicken/Henssler, Bilanzrecht, 2. Auflage 2021.

Die Studierenden erhalten im Übrigen zu Beginn der Vorlesung ein für den Stoff ausreichendes Skript mit Übersichten, Beispielen und Aufgaben sowie mit ergänzenden Informationen.

Weitergehende Informationen zum Seminar finden Sie in Klips 2.0.



Prof. Dr. Bernd Hirtz

Anwaltliche Rhetorik, Plädoyer und Verhandlungserfolg

Anwaltliche Rhetorik will Widerstände (z.B. bei Gericht, bei der Gegenseite oder beim Verhandlungspartner) überwinden. Zur Verhandlungskompetenz gehört effizientes Kommunizieren. Mit den Teilnehmern werden Gesprächsführung, Rhetorik, Kommunikation und Verhandlungstechnik gemeinsam erarbeitet und praktische Übungen durchgeführt. Studierende können mit dem Besuch der Veranstaltung einen Nachweis zum Erwerb einer Schlüsselqualifikation im Sinne von § 7 Abs. 4 Studien- und Prüfungsordnung erwerben. Im Masterstudiengang Wirtschaftsrecht können mit dem Besuch der auf zwei Wochenstunden kalkulierten Veranstaltung drei Credits (mündliche Prüfung) erworben werden.

Es handelt sich um eine Online-Blockveranstaltung; grundsätzlich ist daher der Online-Besuch aller Termine erforderlich. Eine Teilnahme kann nur erfolgen, wenn alle Teilnehmenden per Zoom mit Bild und Ton präsent sind, damit eine Interaktion zwischen den Studierenden einerseits und zwischen dem Vortragenden und den Studierenden andererseits stattfinden kann. Eine Veranstaltung zur anwaltlichen Rhetorik im Online-Format ist eigentlich ein Widerspruch in sich. Ihr Erfolg setzt eine aktive Mitwirkung der Studierenden voraus.

Weitergehende Informationen zum Seminar finden Sie in Klips 2.0.