zum Inhalt springen

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

Die Mitarbeiter des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht bieten im Sommersemester 2022 die folgenden Lehrveranstaltungen an:

Prof. Dr. Clemens Höpfner

Koalitions-, Tarif und Arbeitskampfrecht (auch für Studenten der WiSo-Fakultät)

Die Vorlesung behandelt Begriff und Aufgaben der Koalitionen (Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände) sowie den verfassungsrechtlichen Schutz der Koalitionsfreiheit; Abschluss und Inhalt von Tarifverträgen, Grenzen der Tarifautonomie, Tariffähigkeit und Tarifzuständigkeit, Tarifbindung, unmittelbare und zwingende Wirkung von Tarifnormen, Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen; Verfassungsrechtliche Grundlagen des Arbeitskampfes, Voraussetzungen rechtmäßiger Arbeitskämpfe, Rechtsfolgen rechtmäßiger und rechtswidriger Arbeitskämpfe. Der vorherige Besuch des Grundkurses Arbeitsrecht wird vorausgesetzt.

Nähere Informationen finden Sie in Klips 2.0.

 

Vorbereitungsseminar im Zivilrecht

Das Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht bietet im Sommersemester 2022 unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Clemens Höpfner ein Vorbereitungsseminar zum Zvilrecht an.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Klips 2.0.

 

Dr. Christian Deckenbrock

Vorbereitungsseminar zum Bürgerlichen Recht

Das Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht bietet im Sommersemester 2022 unter Leitung von Herrn Dr. Christian Deckenbrock ein Vorbereitungsseminar zum Bürgerlichen Recht an. Gegenstand des Seminars sind die ersten drei Bücher des BGB (Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachenrecht). Die Aufgabenstellung kann in der abstrakten Bearbeitung eines Rechtsproblems oder als Urteilsbesprechung erfolgen.
In einer Vorbereitungssitzung in den Semesterferien oder zu Beginn des Sommersemesters (es ist nur der Besuch eines Termins notwendig) werden die notwendigen Methoden und Techniken zur Erstellung einer Seminararbeit vermittelt. Schwerpunkt ist die Frage, wie Literatur zu einem bislang unbekannten Problemfeld effektiv und vollständig erschlossen werden kann. Außerdem werden die Gliederung einer Arbeit, die inhaltlichen Anforderungen an eine Seminararbeit sowie die korrekte Zitierung erörtert.
Die Ausgabe des Sachverhalts erfolgt flexibel im Anschluss an die Teilnahme am Vorbesprechungstermin. Es sind Seminararbeiten mit einem Umfang von etwa 20 Seiten bis spätestens zum 10. Juni 2022 anzufertigen; für die Bearbeitung sollen „netto“ nicht mehr als vier Wochen aufgewendet werden.
Das Seminar wird als Blockveranstaltung voraussichtlich am 22./23. Juni 2022 stattfinden, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Thema in einem zwanzigminütigen Vortrag vorstellen und anschließend verteidigen sollen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Klips 2.0.